Montag, Juni 30, 2014

daily make up inspired by lauren conrad

Als ich ein kleines Mädchen war, wollte ich mich unbedingt schminken, mit funklendem Puder einsprühen, dichtere Wimpern zaubern, einen frischen Teint haben. Erwachsen sein. Ich liebe es mit Make-Up zu experimentieren, Neues auszuprobieren, aber hänge doch sehr an meinem einfachen Look. Etwas, das ich nicht ganz so gern mag ist Lippenstift, Lipgloss etc. Ich mag nicht, wenn meine Lippen unangenehm kleben oder ich das Gefühl bekomme, dass sie richtig trocken werden. Was ist bei euch ein totales Make-Up No-Go? Was ich gern mag, sind natürliche Looks mit einem besonderen Detail, ähnlich wie bei meiner Kleidung. Ich baue mit Basics meinen Look auf und setze dann irgendwo einen außergewöhnlichen Tupfen hinein. Beim Make-Up sind das bei mir die Augen. Ein geschwungener Wing-Eyliner-Strich. Dabei sollte man beim Make-Up auf jedenfall auf sein Gesicht achten und das ganz individuell. Was steht mir? Habe ich ein breites, schmales oder eckiges Gesicht, was möchte ich gern hervorheben, was kaschieren? Welcher Lidschatten passt zu meiner Augenfarbe? Es ist ganz wichtig, sich eine Zeit mit seinem Gesicht, seinen Vorzügen und kleinen Nachteilen zu beschäftigen, um den passenden Look zu finden. Ihr könnt mehr über diese Dinge in Lauren Conrad Beauty erfahren, meine Meinung zu dem Buch findet ihr hier.
Ich möchte euch heute mein Alltagsmakeup Vorstellen. Ich persönlich finde es ist nicht allzu viel und muss hinzufügen, dass ich oft den Bronzer und den Wing beim Lidstrich aus morgendlichen Zeitgründen weglasse.
Wie sieht euer Alltagsmakeup aus? Oder geht ihr morgens ungeschminkt aus dem Haus?

 Eure Gina



Was ihr für den Look alles braucht ist: Foundation, Concealer, Transparentpuder,  Bronzepuder, Liquid Eyeliner, Wimperntusche, Ohrenstäbchen, Wimpernzange, abgeschrägter Rougepinsel, Puderpinsel (wer mag ein Make-Up Ei, Concealerpinsel, Abdeckstift etc.)


Schritt 1: Ich verwende das Better Skin Make-Up von Maybelline Jade in dem Ton 021 Nude als Foundation und trage es mit der Hand gleichmäßig auf mein Gesicht und auf den Hals auf. Anschließend tupfe ich den Manhatten Wake Up Concealer in dem Ton 1 auf die Augenringe und ein wenig auf das Lid und blende es mit dem Finger aus. Außerdem benutze ich einen Abdeckstift für Pickel. Dannach bestäube ich Stirn, Nase und Kinn mit Transparentpuder, meins ist das All About Matt Fixing Compact Powder von Essence.
Laurens Tipp:  Das Make-Up auf der Handfläche mit dem Finger aufwärmen. Der Concealer sollte eine hellere Farbe als der Hautton haben. 


Schritt 2: Nachdem ich die Grundierung fertig habe, verwende ich einen abgeschrägten Rougepinsel für das Bronzepuder und verteile ihn unterhalb meiner Wangenknochen und auf der Nase, um sie optisch zu verkleinern.
Laurens Tipp: Auch auf dem Kinn und in den Schläfen wirkt das Powder gut!


Schritt 3: Meine Augen. Vorab verwende ich eine Wimpernzange und biege meine Wimpern schön nach oben. Nun verwende ich den LineRefine Liquid Eyeliner von Maybelline New York und ziehe einen Wing-Lidstrich. Dann verwende ich zwei Wimperntuschen. Die eine ist die maximum definition von Essence und die andere ist von Manhatten und heißt Go4Big. 
Laurens Tipp: Erst den Eyliner bis zur Hälfte des Lides ziehen, dabei von dem inneren Augenwinkel beginnen. Anschließend nachziehen und bis zum äußeren Augenwinkel ziehen. Für den Wing den Eyeliner in Richtung Ende der Augenbraue ziehen. Bei Ausrutschern mit einem Ohrenstäbchen verbessern. 



Freitag, Juni 27, 2014

a piece of paris: macarons

Paris hat ein ganz besonders Flair, blumige Düfte, verträumte Menschen und himmlische Orte. Liebe häng in der sommerliche warmen Luft und bei einem langen Abendspaziergang in den verschlungenen Gassen lässt man sich in einem Hinterhofcafe nieder, schaut den Vespafahrern zu, die sich durch die lachenden Menschenmengen drängeln und genießt die blutrote Sonne am Abendhimmel. Wenn man Glück hat, kann man einen Blick auf die Spitze des Tour De Eiffel erhaschen. Man bestellt einen Cappuccino und göttliche französische Leckerbissen - Macarons - dazu. So stelle ich mir Paris vor, denn dort gewesen bin ich nie. Aber da die Macarons momentan wieder total angesagt sind (siehe Instagram) habe ich mich herangewagt und einmal einen Versuch gestartet, sie selber zu machen. Dabei habe ich erstmal eine relativ einfache Variante gewählt, ohne aufwendige Creme oder Geschmacksrichtung. Ich habe sie von Enie backt und sie schmecken köstlich! Die Verpackung habe ich auf einer tollen Seite gefunden.
Wart ihr schonmal in Paris? Mögt ihr Macarons oder sind sie euch doch zu süß?

Eure Gina




Dienstag, Juni 24, 2014

cold summer day outfit

Meine Ferien haben gestern mit einem recht schönen Tag begonnen. Einige Pläne für die erste Ferienwoche sind unter anderem ein Fußball-Fernseher Abend mit Freunden am Samstag und davor ein Shoppingtrip. Heute geht es noch ins Kino, aber vorher habe ich euch einen kleinen Sommeroutfitpost vorbereitet, für einen nicht ganz so warmen Ferientag, so wie es ihn momentan jeden Tag bei uns gibt. Wie ist das Wetter so bei euch? Wann fangen eure Ferien an?
Das Urlaubsfieber hat mich jedooch trotzdem schon vollkommen infiziert und ich bin total glücklich, dass es in ca. fünf Wochen endlich losgeht. Wo fahrt ihr in den Urlaub?
So nun aber das Outfit. Kurz vorweg muss ich sagen, dass es wirklich schwer war etwas passendes zu finden, dass ich unter dem wundervollen Hollister Top tragen konnte. Im Laden habe ich ein Mädchen gesehen, dass ih mit einem Spitzen-BH trug und die Idee hat mir sofort gefallen, da so die Spitzendetails aus dem Top aufgegriffen werden. Ansonsten kann man auch super einen trägerlosen BH bzw einen Schalen-BH darunterziehen, obwohl man ihn trotzdem sieht, da das Top sehr weit ausgeschnitten ist.
Ansonsten bin ich schon wieder Gossip Girl süchtig und möchte, wenn ich Zeit finde, auch Pretty Little Liars anfangen. Wie steht ihr zu Trendserien?

Eure Gina



jacket/trousers: h&m / top: hollister / shoes: converse / bag: mango touch / watch: fossil

Freitag, Juni 20, 2014

live your dream

Das Motto ("Lebe deinen Traum") hat uns heute den ganzen Tag über begleitet. Heute war mein Abschluss und im Nachhinein sehe ich mit gemischten Gefühlen zurück und in die Zukunft. Zuversicht, Ängste, Hoffnungen, Momente. Tränen sind einige gefossen, nicht von mir, aber vor allem von Eltern und Lehrern. Aber man sollte lernen loszulassen, sich auf Neues zu konzentrieren, das Gelernte nicht auf den Augen verlieren und das Erlebte mitnehmen, als Bereicherung ansehen. Denn so ist es doch immer im Leben,  jeder Augenblick ist irgendwann vorbei, oder wie Jenny Downham es in ihrem Buch so schön schreibt "Es sind Momente, in denen alles mündet". Alles geht vorbei, aber man sollte sich nicht an die Vergangenheit klammern, sondern mit geöffneten Augen in die Zukunft blicken, die Möglichkeiten erfassen. Unsere Rektorin hat eine Geschichte vorgelesen, die mir in Erinnerung geblieben ist, die Hauptaussage war, dass wir lernen sollten die Welt, unsere Mitmenschen, aber vor allem uns selbst zu akzeptiren, um die Schönheit dieser Welt erfassen zu können. Dieser Text hat mich sehr berührt und ich habe viel Wahres darin entdecken können.
Hier noch einige Bilder von meinem Kleid. 
Wie gefällt es euch? Wie habt ihr euren Abschluss erlebt?

Eure Gina



shoes/dress: h&m / necklace: s. oliver

Mittwoch, Juni 18, 2014

go out in summer

Heute habe ich ein go-out-in-summer inspiriertes Outfit für euch. Ich habe mich im Moment in ein wenig mädchenhaftere Dinge verliebt, vielleicht weil ich ein Stück Kindheit in mir erhalten möchte oder weil ich so gern klassisch und/oder verspielte Outfits zusammenstelle. Jedenfalls war gestern mein letzter Schultag, denn am Freitag ist mein Abschluss. Ich muss zugeben, dass ich wirklich ziemlich niedergeschlagen deswegen bin, und auch ängstlich vor der neuen Schule und weil Freundschaften verloren gehen könnten. Mich zurechtzufinden, Entscheidungen zu treffen, ich bin momentan gefüllt mit purer, erstickender Unsicherheit. Heute war die völlig schlecht geplante Generalprobe für Freitag und ich hoffe, dass es nicht ganz so unorganisiert zugehen wird, wie es heute abgelaufen ist. Und bei all dem Stress habe ich meinen Blog etwas vernachlässigt, aber gleich Samstag bekommt ihr mein Abschlussoutfit zu sehen, was nichts aufwendiges, aber schlichtes ist. Wie ist eure Woche so verlaufen? Wann habt ihr euren Abschluss?
Bei meinem heutigen Outfit habe ich an einen nicht ganz so heißen Sommertag gedacht, vielleicht das aufklärende Wetter nach einem sommerlichen Regenschauer? Ein süßes weggeh Outfit mit kleinen Spitzendetails im Oberteil, das von Hollister ist und kleinen Blümchen an den Schuhen, welche ich bei Primark gekauft habe und einer Blumenkette von Gina Tricot. Außerdem die kleine weiße Tasche von Mango, meine Fossil Uhr und eine dunkle Jeans.
Wie gefällt euch das Outfit? Mög ihr lieber schlichtere, oder schrille, mädchenhafte, oder sexy Outfits zum rausgehen?

Eure Gina

top: hollister / shoes: primark / bag: mango / necklace: gina tricot / watch: fossil

Dienstag, Juni 17, 2014

rosengold - blog of the month

Die All-Kinds-Of-Inspiration-Blogs (ein Begriff, der glaube ich gerade von mir in die Welt gesetzt wurde) sind für mich jene Blogs, die viele verschiedene Seiten bieten, von Fashion über DIY bis hin zu Rezepten. Einen dieser Blogs möchte ich euch heute vorstellen.
Dies ist wieder der Blog des Monats, diesesmal von der lieben Sarah von RosenGold. Ich folge ihrem wundervollen Blog schon länger und bin richtig verliebt in ihre tollen Bilder und Texte. Schon seit 2012 gibt es viele tolle Posts auf RosenGold. Die Posts sind sehr inspirierend, gefüllt mit schönen Worten und Ideen! Ich finde, dass man ihr sehr anmerkt, wie sehr sie das Bloggen liebt. Sarah bloggt über die schönen Dinge im Leben, darunter zählen unter anderem Fashion, Beauty, Lifestyle, Food, Decor und DIY Dinge. Was mir an hr und ihrem Blog vor allem gefällt ist der nahe Kontakt zu ihren Lesern! Was ich noch loswerden muss ist, dass ich ihr schlichtes und doch besonderes Blogdesign absolut toll finde. Aber macht euch auf ihrem Blog doch selbst ein Bild!  
Hier findet ihr zu RosenGold.
Wie gefällt euch Sarahs Blog? Folgt ihr ihr auch schon?

Eure Gina 


alle Bilder von rosengold.blogspot.de

Sonntag, Juni 15, 2014

new in - hard week

Mit dem Wochenbeginn fange ich dieses Mal schon vergangene Woche Sonntag an. Ich hatte eine anstrengende und vollgepackte Woche, wie ihr hier und auf meinem Intagram Profil verfolgen konntet. Am Sonntag war ich mit Freunden an der Lippe, am Montag hatte ich eine kleine "Poolparty", am Dienstag wollte ich wie gesagt ursprünglich nach Dortmund, was aber wegen der ausgefallenen Züge nicht möglich war, weswegen ich und meine beste Freundin am Mittwoch nach der Schule hingefahren sind und dort verstrich die Zeit wie im nu. Am Donnerstag war ich in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" (ich fande den Film nicht herausragend gut, aber ebensowenig gefiel mir das Buch sonderlich, trotzdemsehr sehenswert, aber vergesst die Taschentücher nicht!) und Freitag hatte ich den ersten Tag ein bisschen Ruhe, wobei ich ziemlich müde war, da wir am Donnerstag in der Abendvorstellung gewesen sind. Samstag war ich dann noch bei Ikea und habe euch einen Post reingestellt. Wie war eure Woche?
Leider ist unsere Videokamera nicht mehr ausfindig zu machen und ein Video mit einer schlechten Qualität vom Handy möchte ich euch ungern hochladen. Aber dann gibt es bestimmt noch einmal ein anderes. Jetzt habe ich euch meine Shoppingausbeute einmal fotografiert. Die Taschen von Mango Touch hatte ich im Internet bestellt. Der Versand hat leider ganze 2 Wochen gebraucht, aber ich liebe den Shopper und auch die kleine weiße Tasche. Außerdem habe ich eine High Waist Shorts bei H&M in Dortmund für unschlagbare 15€ gekauft. Sie ist total bequem und perfekt für den Sommer! Dann hatte ich noch ein riesen Glück bei Hollister. Auf alle Oberteile gab es 25% und ich glaube, Online gibt es momentan noch dieselbe Aktion. Außerdem war das weiße Shirt mit Spitze im Angebot und ich liebe beide Teile sehr. Normalerweise finde ich Hollister einfach viel zu teuer, aber ich liebe ihre Sommerkollektion, die Läden, an die man sich erst langsam gewöhnt und dann völlig in ihrem Sommerfeeling aufgeht. Und zuletzt noch die allseitsbekannten und geliebten Blogger-Sandalen von Primark für nur 8€. 
Wie gefallen euch die Sachen? Habt ihr auch welche davon?

Eure Gina



Samstag, Juni 14, 2014

stunningly beautiful long hair with 1001extensions

Schon als kleines Mädchen habe ich von wundervollen langen Haaren geträumt, die sich über die Schultern schlingen und leicht gewellt sind. Die das Gesicht wie ein seidener Schleier umgeben. Vor allem jetzt im Sommer liebe ich die wundervollen langen Beach Waves, die sich über den Rücken kringeln. Diese Faszination von langem, dichtem und gesundem Haar habe ich auch noch heute. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, Haarverlängerungen von 1001extensions testen zu dürfen. Dabei möchte ich euch mein gewähltes Produkt vorstellen und euch meine Eindrücke von der Internetseite geben. 1001extensions haben nun auch eine deutsche Website *klick*. Ursprünglich verkauften sie auf dem amerikanischen Kontinent und verschiffen weltweit. Sie verkaufen Echthaarextensions, welche ich zugeschickt bekommen habe! 
Es gibt die Extensions in unterschiedlichen Farben, Längen, und man kann zwischen lockig und glatt wählen. Falls es mit der Farbauswahl daneben geht, kann man sie durch Färben auch anpassen, da es Echthaar ist, was wie ich finde ein großer Vorteil ist. Man sollte sie ca. 3 Mal die Woche waschen und dabei bestenfalls spezialisierte Produkte für Haarverlängerungen verwenden. Bei der Farbe rate ich euch einfach eure Haare genau mit den angegebenen Farben zu vergleichen (meine Farbe ist rotblond und meine Länge ist 58cm lang, am besten greift ihr einfach zum Lineal und messt eure Haarlänge aus und überlegt, wie lang ihr sie haben mögt).
Zuerst möchte ich auf den Versand (auch Zoll etc.) und den Kontakt zu sprechen kommen. Der Kontakt war wirklich total freundlich und hilfsbereit! Die Haarverlängerungen kamen bereits nach 10 Tagen an! Weiterhin musste ich jedoch 35€ Zoll bezahlen, wer weitere Fragen dazu hat, kann sich auf der Website ausführlich informieren.
Nun zur Anwendung und zum Tragegefühl. Die Anwendung ist total einfach mit Clip Extensions! Ich habe die Haare vom Ohr abgetrennt und nach hinten gezogen, die Extensions eingeclipt und die obere Haarschicht hinüberfallen lassen. Ihr könnt euch auch Videos auf youtube.de etc. ansehen. Das Tragegefühl ist angenehm, sie kratzen nicht, nur sollte man aufpassen, dass alle Clips bedeckt sind!
Mein Fazit: Ich finde die Haarverlängerungen sehr empfehlenswert, für diejenigen, die sich länge Haare wünschen, jedoch sollte man auch Zeit für Pflege und Anwendung haben! Der Preis liegt momentan (bei 1001extensions) bei nur ca. 60€.
Was haltet ihr von Haarverlängerungen? Habt ihr auch Erfahrungen damit?

Eure Gina

Kette: Gina Tricot/Top: Hollister

Sonntag, Juni 08, 2014

ruffle summer bikini

Es gibt so vieles zu erzählen und da es sich nun die ganze Woche angesammelt hat, da ich leider nicht zum Posten gekommen bin, versuche ich mich kurz zu fassen. Es sind nun die letzten beiden Wochen meiner Realschulzeit angebrochen und wir haben diese Woche Mittwoch Schule, Donnerstag machen wir einen Ausflug und Freitag ebenfalls. Die darauf folgende Woche wird von Montag bis Mittwoch für den Abschluss geprobt, Donnerstag ist frei und Freitag bereits mein Abschluss. Eine kleine schlechte Nachricht ist, dass ich noch immer keine passenden Schuhe für mein Abschlusskleid gefunden habe... Aber ich fahre bald nach Dortmund und schaue mich dort um. Vorgestern, also am Freitag haben wir unsere ZAP Noten, sowie die Gesamtnoten bekommen. Obwohl ich mich vorab unheimlich aufgeregt habe, habe ich folgendes Ergebnis, für den ein oder anderen, den es eventuell interessiert: Deutsch eins, Mathe ein und Englisch zwei und ich bin total glücklich gewesen, denn ich möchte jetzt mein Abitur machen und da kommt noch einiges auf mich zu! Wie sind eure Ergebnisse ausgefallen? Freitag war ein superschöner Tag, sodass ich nichts als faul in der Sonne herumliegen und in den Pool springen gemacht habe, ebenso gestern, wobei gestern eine unangenehm drückende Schwüle eingetroffen ist und es jetzt schon 27 Grad sind, die Sonne sich heute leider nicht mehr blicken lässt und ich gleich einen kleinen Ausflug mit Feunden unternehme. Außerdem hatte ich einen kleinen nervigen Sonnenbrand, trotz eincremen! Soviel zu meinem: ich fasse mich kurz.
Heute habe ich einen kleinen Post mit meinem liebsten Bikini. Er ist schon vom letzten Jahr und ich liebe solche Rüschenbandeau Bikinis und noch dazu in einem tollen Pink! Dazu eine kleine Kette von Gina Tricot und eine tolle Sonnenbrille von Marc Jacobs
Wie muss euer liebster Bikini aussehen? Mir stehen Bandeau Bikinis am besten wegen meinen breiteren Schultern. Welcher Bikini schmeichelt euer Figur?

Eure Gina




Sonntag, Juni 01, 2014

went out for a picnic, brimmed hat

Ich liebe es morgens sachte aus dem Schlaf zu erwachen, geweckt vom fröhlichen Gezwitscher der Vögel, die ihr Morgengesagt proben. Vermute, dass ein schöner Tag ist, was sich bestätigt, wenn ich die Jalousien ratternd hochziehe und das grelle Licht der Morgensonne mich blendet. Schlaftrunken muss ich zwinkern, gähne einmal und warme Vorfreue erfüllt meine Zellen. Ich liebe sonnig warme Tage, an denen man so vieles unternehmen kann! Wie wäre es zum Beispiel mit einem ausgiebigen Picknick im Park, kleinen Pläuschchen im Schatten, während die Kinder glücklich lachend auf dem Spielplatz nebenan toben. Oder allein im Schatten der hochgewachsenen Baumkronen liegen und an köstlicher Limonade schlürfen, den Geruch von gerade eingezogener Sonnencreme und feuchtem Gras riechen. Zeichnen, schreiben, entspannen, essen, sonnen. Was macht ihr an sonnigen Tagen?
Ich habe euch heute einen Outfitpost vorbereitet, für euer Picknick am Sommertag. Kurz vorher will ich noch einmal auf meinen letzten Post mit den Blogvorstellungen zurückkommen. Ich stelle Blogs in Kooperation mit dem anderen vor, d.h. eine gegenseitige Blogvorstellung. Ich finde es schön, wenn beide Seiten sich kurz auf ihrem Blog vorstellen, natürlich nur, wenn einem der Blog selbst auch gefällt. Da die liebe Chantal mich schon vor einigen Wochen vorgestellt hatte, habe ich ihren Blog auch gern vorgestellt. Gerne könnt ihr mir eine Mail schreiben, wenn ihr an einer gegenseitgigen Blogvorstellung interessiert seit. Ich sehe gern auf eurem Blog vorbei. Ich hoffe jedoch, dass ihr nicht enttäuscht seit, falls es mit der Vorstellung nicht klappt. Ich stelle Blogs vor, die mir auch selber gut gefallen und hoffe, dass ihr bei einer negativen Antwort nicht enttäuscht seid.
So jetzt aber zu meinem Outfit. Der tolle Hut ist von H&M, ebenso die Spitzenschuhe, die Bluse und die Hose. Die Uhr von Fossil, der Schmuck von Bijou Brigitte und die Tasche von H&M. Die Kette ist von Gina Tricot. Wie gefällt euch der Hut bzw. das Outfit? Mögt ihr Sonnenhüte?

Eure Gina



 trousers, hat, blouse, bag, shoes, ring - H&M / necklace - gina tricot / watch - fossil